Wenn ich groß bin, werde ich Banker - Zukunftstag 2019

Veröffentlicht am 24.06.2019

Was machen die Eltern eigentlich den ganzen Tag, wenn sie auf der Arbeit sind? Dieser Frage sind 22 Kinder und Jugendliche am 28. März beim Zukunftstag der Hannoverschen Volksbank nachgegangen. Einen Tag lang in die Arbeit eines richtigen Bankers hineinschnuppern – das war die Mission der Kids. Wir Azubis des Jahrgangs 2018 haben den Tag vorbereitet und möchten euch von unseren Erfahrungen berichten.

Damit der Zukunftstag ein voller Erfolg werden konnte, musste vorab natürlich einiges organisiert werden. Hierfür bekamen wir tatkräftige Unterstützung von unserem Ausbilder Malte Wölbern. Bei der Planung eines solchen Events wird einem erstmalig bewusst, was für ein Aufwand in so einem Tag steckt. Zeitmanagement, Tagesablauf, Catering, Werbegeschenke, Räumlichkeiten sowie Kollegen für entsprechende Vorträge…dies alles musste berücksichtigt werden. Und dann noch die allerwichtigste Frage: Was finden Kinder in dem Alter denn eigentlich noch cool? :-D

Gestartet hat der Zukunftstag mit der Begrüßung unserer Jugendbotschafterin Sabine Steege, unserem Ausbilder Herrn Wölbern und uns Azubis. Danach folgte die Einführung in das Bankgeheimnis. Zum Glück konnten wir den Kindern hier schnell die Angst nehmen, dass sie zuhause gar nichts über den Tag erzählen dürfen. 😉 Wichtig war uns auch, die Kids über das Thema Genossenschaft und Mitgliedschaft aufzuklären, damit sie lernen, für welche Werte unsere Bank steht. Natürlich erzählten wir ihnen auch etwas über den Ablauf der Ausbildung, denn wer weiß: vielleicht saß uns hier schon die nächste Generation Banker gegenüber?

Während der Frühstückspause wurde die Stimmung immer lockerer, sodass wir mit unserer Rallye starten konnten. Aufgeteilt in vier Gruppen haben die Kids vier verschiedene Abteilungen durchlaufen. Dabei wurden wir von unseren lieben Kollegen unterstützt. Frau Feldmann aus dem Firmenkundenbereich zeigte den TeilnehmerInnen beispielsweise, dass sich ein Bäcker nicht nur ums Brötchen backen, sondern auch um die Finanzierung seines Geschäftes kümmern muss. Weitere Bereiche, die im Zuge der Rallye erkundet worden sind, waren das Privatkundengeschäft, der Servicebereich und die Kasse. In kleinen Challenges mussten die Kids außerdem schätzen, wie viel Geld in einem frisch befüllten Geldautomaten steckt, wie viele Überweisungen pro Monat ausgeführt werden und was Herr Wölberns Lieblingsgericht ist. :-D

Während der Siegerehrung gab es noch eine ganz besondere Überraschung für die Kinder: Plötzlich stolperte ein als Handwerker getarnter Azubi rein, der vortäuschte eine Fensterreparatur vornehmen zu müssen. Nachdem der „Handwerker“ verschwunden war, durften die Kids ein Fahndungsblatt ausfüllen. So sollte veranschaulicht werden, dass man im Bankalltag ständig aufmerksam sein sollte. „Der war locker 30.“ Das möchte man doch gerne hören als 20-jähriger Azubi. :-D

Am Ende des Tages folgte ein kleiner Einblick in die Online-Banking-Welt sowie ein abschließendes Quiz. Dort duften die Kinder das erlernte Wissen des Tages unter Beweis stellen. Wir konnten daraus die positive Schlussfolgerung ziehen, dass sie uns tatsächlich gut zugehört haben!

Wir hatten eine Menge Spaß und sind froh, dass der Tag so gut gelaufen ist. An dieser Stelle noch einmal ein dickes Dankeschön an alle, die uns bei der Vorbereitung und beim Ablauf tatkräftig unterstützt haben. :-)