Sed ut perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium doloremque laudanti.
Follow Me
Sorry, no posts matched your criteria.

Prüfungsstress no more

Kennt ihr den Teufelskreis der Faulheit auch? Es ist Sonntagabend und ihr haut euch zwei Energy Drinks rein, weil ihr wisst, dass es eine lange Nacht wird. Die letzten Wochen habt ihr nicht mal das Schulbuch aufgeschlagen (jaja, ihr hattet natürlich gute Gründe dafür 🤥😉), aber morgen beginnt die Prüfungsphase. Es bleibt das Dilemma: Akzeptiert man das eigene Versagen oder gibt man doch noch alles und hofft auf das Beste? 🤔 Egal wie man sich entschieden hat, man geht mit weniger als drei Stunden Schlaf in die Prüfung. Nach etwa zwölf Jahren schulischer Erfahrung habe ich ein paar Lifehacks für euch, um den Teufelskreis endlich zu brechen – die aber natürlich nicht das Blaumachen beinhalten. 😉

Erstellt einen festen Lernplan

Wie öde das auch klingt, es funktioniert! So habt ihr eure Woche gegliedert und könnt festlegen, wann ihr für welches Fach lernen wollt. Der Lernplan sollte aber nicht so gestaltet sein, dass ihr vier Stunden am Stück für ein Fach lernt, sondern eher jeden Tag ein bis maximal zwei Stunden. Ganz wichtig dabei ist die Pausen nicht zu vergessen! Das erspart euch auch die quälenden Schuldgefühle, die ihr sicherlich sonst hättet.

Schreibt für jedes Fach eine Zusammenfassung

Das hört sich jetzt nach viel an, aber es lohnt sich. Ihr seht doch auch immer die Leute, die all‘ ihre Unterlagen mitschleppen und kaum klar kommen mit dem Chaos. Wenn ihr für jedes Fach eine kleine Zusammenfassung schreibt, die maximal fünf Seiten lang ist, könnt ihr die locker flockig überall mithinnehmen. Mal schnell die Zusammenfassungen in die Tasche packen und z.B. gechillt am See durchlesen. Ist das nicht geil? 🙂

Das wichtigste kommt zum Schluss: Zeit für sich nehmen: „Treat yourself!“

Ob das heißt: eine komplette Staffel von einer Serie schauen, entspannt ein Bad mit Badekugeln nehmen oder einen Kuchen backen und den dann alleine zu essen, das entscheidet ihr. Denn ihr wisst am besten, was euch gut tut. Wenn ihr euch Zeit für euch nehmt und euch dabei für das Lernen belohnt, vermeidet ihr gleichzeitig den Prüfungsstress.

Hier nochmal alles kurz und knackig: Lernt nicht alles auf einmal, sondern jeden Tag ein bisschen. Am leichtesten ist es Zusammenfassungen zu schreiben (spart euch das Transportieren der Bücher). Vergesst nicht: durchatmen und sich belohnen. 😊

Tipps kann man nie genug bekommen? Deswegen teilt doch gerne eure mit uns in den Kommentaren!

Liebe Grüße, Eveline

8
0

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort