Sed ut perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium doloremque laudanti.
Follow Me
Sorry, no posts matched your criteria.

Azubis retten Leben

Wusstet ihr, dass täglich mehr als 300 Menschen in Deutschland an plötzlichem Herzversagen sterben? Wird dem Betroffenen allerdings innerhalb der ersten fünf Minuten geholfen, sind die Überlebenschancen sehr hoch. Mit einem sogenannten „Defibrillator“ kann durch starke Stromstöße die normale Herzaktivität wiederhergestellt werden. Das positive an Defis: Jeder kann sofort und ohne medizinische Vorkenntnisse Leben retten. 👍

Wir, die 30 Azubis der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG, wurden im März letzten Jahres von unserem Vorstand mit einem Projekt beauftragt. Um zu zeigen, warum wir „mehr als Banker sind“, wollten wir uns für die Region engagieren und haben uns deshalb etwas überlegt: Bis Ende des Jahres wollten wir 7.500 Gewinnsparlose verkaufen. Mit dem Reinertrag der verkauften Lose sollten zehn Defibrillatoren angeschafft und an gemeinnützige Einrichtungen und Vereine in der Region gespendet werden.

Also machten wir uns an die Arbeit. Das stellte sich zunächst als Herausforderung heraus. Die Kommunikation im Team klappte nicht so richtig und das „verkaufen“ der Lose fiel manchen von uns am Anfang sehr schwer. Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister und so kamen schnell die ersten Erfolge. Im August verzeichneten wir dann unseren besten Verkaufsmonat. Ab Oktober wollten wir für unsere Aktion dann auch die Mitglieder- und Kundenversammlungen nutzen. Es gab insgesamt elf Versammlungen mit jeweils 150-350 Gästen – eine tolle Möglichkeit, die Aktion noch populärer zu machen und noch mehr Lose zu verkaufen. Je ein Azubi stellte dort das Projekt vor und im Anschluss versuchte dann ein Team aus drei Azubis sein Glück bei den Mitgliedern und Kunden. Der Erfolg gab uns recht. Dank der Unterstützung unserer Mitglieder und Kunden konnten auf manchen Veranstaltungen weit über 100 Lose an den Mann/an die Frau gebracht werden. 🙂

Außerhalb der Mitglieder- und Kundenversammlungen planten wir noch weitere Aktionen, wie zum Beispiel den Einsatz von Glücksrädern mit kleinen Geschenken in unseren Filialen oder bei verkaufsoffenen Sonntagen in der Region. Wir haben selbst Videos gedreht, um das Projekt auch in Social Media bekannt zu machen. Es wurden Flyer gestaltet und eine Messewand bestellt. Ein besonderer Dank gilt hier dem Team des Vertriebsservice Marketing unserer Bank! Doch eines lernten wir besonders: Ein schöner Flyer heißt noch lange keinen Verkaufserfolg. Die aktive Kundenansprache war es, die uns unserem Ziel immer näher brachte. Um selbst mit dem Einsatz eines Defis vertraut zu sein, nahmen wir außerdem alle an einem Erste-Hilfe-Kurs teil.

Am 1. Januar 2018 hatten wir dann unser Ergebnis schwarz auf weiß: Statt der gewünschten 7.500 Lose haben wir insgesamt 11.000 Lose verkauft. So konnten wir damit sogar 14 statt der geplanten 10 Defis anschaffen. Ihr könnt euch sicherlich vorstellen, wie sehr wir uns darüber gefreut haben! 🙂

Die „Defi-Gewinner“ wurden anhand eines VR-Votings bestimmt. Die Vereine konnten sich bewerben und danach wurde abgestimmt. Diejenigen mit den meisten Stimmen bekamen dann einen Defi von uns. Am 22. Januar haben wir die Defis im Rahmen einer kleinen Feier übergeben. Anschließend wurden alle noch zu ein paar Häppchen, Getränken und interessanten Gesprächen eingeladen.

Abschließend können wir sagen, dass wir sehr viel aus dem Projekt mitgenommen haben. Nicht nur, wie wichtig es ist, sich in der Region zu engagieren. Wir haben auch gelernt, dass Teamarbeit und Kommunikation, aber vor allem die aktive Kundenansprache zum Erfolg führen. Wir sind sehr froh, dass wir das Projekt durchführen durften und sind stolz, dass wir einen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten konnten. Es war uns eine echte Herzensangelegenheit! ❤

Durftet ihr bei euch in der Bank auch schon ähnliche Projekte realisieren? 🙂

5
1

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort