Sed ut perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium doloremque laudanti.
Follow Me
Sorry, no posts matched your criteria.

Ausbildungs-Know-How: Was genossenschaftliche Beratung bedeutet

Hallo, ich bin Anneke, 18 Jahre alt und im zweiten Lehrjahr meiner Ausbildung zur Bankkauffrau bei der VR-Bank Westmünsterland eG. Hauptthema dieses Lehrjahres ist die genossenschaftliche Beratung, die auch das Kernthema der Volksbanken Raiffeisenbanken ist.

Die Besonderheit dieser Beratung ist, dass die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden ganz klar im Vordergrund stehen. Gemeinsam mit unseren Kunden erarbeiten wir Lösungen, um diese zu verwirklichen. Die Beratung findet auf Augenhöhe statt, wobei Ehrlichkeit die Basis für eine vertrauensvolle und erfolgreiche Beziehung zwischen Kunde und Bank darstellt.
Darin liegt auch für mich das Besondere: Es vermittelt nicht das Gefühl, dass nur Produkte und der Verkauf im Mittelpunkt stehen, sondern der Kunde und seine finanziellen Ziele. Genau das gefällt mir so sehr an der genossenschaftlichen Beratung und war ein wichtiger Grund, warum ich mich für eine Ausbildung bei einer Volksbank Raiffeisenbank entschieden habe.

In der Praxis konnte ich auch schon einige Gespräche begleiten und erleben, wie die genossenschaftliche Beratung tatsächlich abläuft. Es war sehr interessant zu sehen, wie die Berater auf die unterschiedlichen Wünsche der Kunden eingehen und eine individuelle Lösung präsentieren, mit der am Ende vor allem der Kunde zufrieden ist.

Anneke übt zusammen mit einem Mitazubi das Kundengespräch.

Meine Bank, die VR-Bank Westmünsterland eG, hat mir von Anfang an ein positives und familiäres Gefühl vermittelt. Die Ausbildung ist sehr vielseitig, super interessant und bildet eine gute Basis für meinen weiteren Weg in der Berufswelt. Wir haben viele Schulungen und Seminare zu den unterschiedlichsten Themen, unter anderem eben auch zur genossenschaftlichen Beratung. Wir lernen zum Beispiel, wie wir mit unseren Kunden am besten umgehen. Das ist natürlich sehr wichtig und bereitet uns schon auf die Zeit nach der Ausbildung vor. Und auch wenn wir den Abschluss als Bankkauffrau und Bankkauffman in der Tasche haben, haben wir viele Möglichkeiten uns weiterzubilden und gefördert zu werden.

Schulung der Azubis in der VR-Bank Westmünsterland eG.

Während der Ausbildung werden wir Azubis aktiv in den Betrieb eingebunden. Wir nehmen an Kundengesprächen teil, werden im Service eingesetzt und dürfen besondere Kunden- und Mitarbeiter-Veranstaltungen, wie „BankLive“, mit unterstützen und begleiten. Daneben haben wir eigene Projekte, die wir alleine planen und durchführen. Dazu gehört zum Beispiel die Praktikantenbetreuung oder ein soziales Projekt, das jedes Jahr von den Azubis im zweiten Lehrjahr geplant wird. So stehen wir stets vor neuen Herausforderungen und es wird nie langweilig.

„Was einer nicht schafft, das schaffen viele“ ist nicht nur die Grundidee der Genossenschaft, sondern wird auch aktiv in den Volksbanken Raiffeisenbanken gelebt und ich kann es bei meiner täglichen Arbeit selber wahrnehmen. Sei es in unseren Beratungsgesprächen mit unseren Kunden oder unter den Kollegen. Man erhält überall Unterstützung.

Ich hoffe ihr habt genau so viel Spaß an der genossenschaftlichen Beratung wie ich!?

15
0

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort