Sed ut perspiciatis unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium doloremque laudanti.
Follow Me
Sorry, no posts matched your criteria.

Top

Mirsad & Jannik unterwegs auf dem Wirtschaftstag 2017

Unsere beiden next-Botschafter Mirsad und Jannik durften in diesem Jahr beim Wirtschaftstag 2017 der Volksbanken Raiffeisenbanken als zwei von mehreren Azubi-Bloggern dabei sein. Das Thema next haben sie natürlich immer mit dabei. Und was sie sonst noch so erlebt haben, erzählen sie euch am besten selbst. 😉

Jährlich laden die Volksbanken Raiffeisenbanken Unternehmer aus verschiedenen Branchen zum Wirtschaftstag ein. Es handelt sich um einen Kongress, bei dem sich die Teilnehmer über aktuelle politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Themen austauschen. Dabei sind auch jedes Jahr viele hochkarätige und prominente Gäste, wie dieses Jahr z.B. die Politiker Dr. Vitali Klitschko und Dr. Klaus von Dohnanyi, Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG, oder General Volker Wieker von der Bundeswehr.

Der diesjährige Wirtschaftstag fand am 09. November in der Jahrhunderthalle in Frankfurt am Main statt. Unter dem Motto „Stabilität und Sicherheit: Mittelstand in dynamischen Zeiten“ kamen rund 2.500 Gäste zusammen. Darunter waren auch in diesem Jahr wieder Azubi-Blogger von verschiedenen Volksbanken und Raiffeisenbanken, die für die jeweiligen Blogs ihrer Banken einen Beitrag zu diesem Event schreiben. In diesem Jahr durften Jannik und ich als Vertreter von next mit dabei sein.

Wir trafen uns morgens am Bahnhof und fuhren gemeinsam zur Jahrhunderthalle. Dort angekommen wurden sofort mal ein paar Fotos geknipst. Es ist immer etwas Besonderes auf solch exklusiven Veranstaltungen zu sein, weil man immer neue Menschen kennenlernt.

Unsere beiden next-Botschafter Mirsad (links) und Jannik vor dem Veranstaltungsort des Wirtschaftstages 2017.

Die Jahrhunderthalle ist ein sehr schönes Gebäude, auf den Fotos sieht man, wie gigantisch die Kulisse war. Wir Azubi-Blogger hatten einen eigenen Presse-Raum zur Verfügung gestellt bekommen, von wo aus wir via Live-Stream das Geschehen in der Halle verfolgen konnten.

Wie schon erwähnt, werden als Redner immer besondere Persönlichkeiten eingeladen. Ganz Besonders empfanden wir die Rede von dem ehemaligen Profiboxer und jetzigem Bürgermeister der Stadt Kiew (Ukraine), Dr. Vitali Klitschko.

Klitschko, der für viele Menschen als Vorbild gilt, hat während der Ukraine-Krise vieles geleistet. Er nutzte nicht die vorgeschriebene Rede seiner Mitarbeiter, sondern erzählte viel lieber frei heraus von seiner Kindheit, seinem Leben als Boxer und seinem Beruf als Bürgermeister und stellte dabei fest: „Weltmeister im Boxen werden ist einfacher als Politiker zu sein.“ Er warb in seiner Rede natürlich auch für die Stadt Kiew und versuchte sie Investoren schmackhaft zu machen. Er ging sogar so weit, dass er sich als Bodyguard für die Investoren anbot, was für einige Lacher in der Halle sorgte. Außer, dass er live noch viel größer als im Fernseher erscheint, prägte sich uns noch folgender Satz ein: „Willst du gut machen, musst du selbst machen.“ 🙂

Während der Pause bekamen wir eine Führung durch die Räume der Jahrhunderthalle. Sehr interessant fand ich dabei den Social Media Raum. Von dort aus wurde die Live-Übertragung des Wirtschaftstages koordiniert und sämtliche Posts für die sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter oder Instagram gemacht. Einen Eindruck davon bekommt ihr auf der Social Wall des Events.

Insgesamt war der Wirtschaftstag eine sehr interessante Veranstaltung, auf der viele aktuelle Themen angesprochen wurden. Über das Thema Mittelstand in dynamischen Zeiten konnte man auf dem Wirtschaftstag viele verschiedene Einblicke in den Umgang z.B. der Politik, der Bundeswehr oder der Flugzeugbranche erhalten.

Viele Grüße,

Mirsad & Jannik

10
0

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort